Qualifiziert zum Bezirksentscheid der Jugendfeuerwehr - Zwei Gruppen aus dem Amt Neuhaus fuhren nach Loxstedt

Amt Neuhaus. Was beim Gemeindejugendfeuerwehrtag in Zeetze noch als Generalprobe zu sehen war, musste 2 Wochen später beim Kreiswettkampf in Hohnstorf sitzen. Denn hier galt es für die Jugendfeuerwehren der Gemeinde Amt Neuhaus zu zeigen, wofür sie hart trainiert haben.

Beim Bundeswettbewerb wurden feuerwehrtechnisches Wissen und sportliche Fähigkeiten abgefragt.

Auf nachweislich hohem Leistungsniveau übten die Jungen und Mädchen aus Neu Garge/Stiepelse und Zeetze/ Stapel. Die beiden Gruppen qualifizierten sich auf Landkreisebene mit dem 2. Platz (Neu Garge/Stiepelse) und dem 4. Platz (Zeetze/Stapel) zum 19. Bezirksentscheid im Bundeswettbewerb. Dieser fand kürzlich in Loxstedt, Landkreis Cuxhaven, statt.

Am Sonnabend ging es schon früh los, damit der Tag zum Üben genutzt werden konnte. Die Jugendlichen bewältigten einen Löschangriff und den Staffellauf mit unterschiedlichen Stationen. Die Mannschaft bestand aus 9 Mitgliedern.

 

Die Aufgaben beim Löschangriff sind klar verteilt: der Gruppenführer erteilt den Auftrag, der Angriffstrupp geht als Erstes zur Brandbekämpfung vor und Wasser- und Schlauchtrupp stellen die Förderung des Löschwassers sicher. Danach dürfen auch sie zum Löschen vorgehen.

Schnelligkeit und Geschick sind beim B-Teil gefragt. Hier steht der sportliche Aspekt im Vordergrund.

Die Wasserversorgung wird von zwei Trupps aufgebaut; im Hintergrund macht sich eine andere Gruppe für den Staffellauf bereit

53 Gruppen traten am Sonntag in Loxstedt an. Und dafür, dass unsere Jugendlichen im Amt Neuhaus nicht das ganze Jahr nur hart trainieren, sondern die Jugendwarte auch Spiel, Spaß und Ausflüge in den Vordergrund stellen, haben sie mit dem 37. (Neu Garge/Stiepelse) und dem 40. Platz (Zeetze/Stapel) sehr gute Leistungen erbracht.

Die beiden Gruppen haben wieder einmal gezeigt, dass Zusammenhalt und Motivation zum Erfolg führen. Eigenschaften, die auch zu guter Letzt nicht bei den aktiven Feuerwehrmitgliedern fehlen dürfen!

Gemeindebrandmeister Dirk Baumann beglückwünscht alle Jugendlichen und Betreuer für ihre Leistungen. Er bedankt sich auf diesem Wege herzlich bei Ratsherren Thorsten Knebusch, der die Fahrt nach Loxstedt mit einer Spende an die JF Neu Garge/Stiepelse möglich gemacht hat.

Es ist nicht immer leicht für die Ortswehren die Fahrten zu solchen Veranstaltungen zu finanzieren.

Knebusch unterstützt seit Jahren die Heranwachsenden wie auch die aktiven Feuerwehrleute in Form von Spenden.

 

(Bildrecht JF Zeetze/Stapel)

Claudia Harms

Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus

Termine

Keine Termine