Die Gemeindejugendfeuerwehr beim „Tag der offenen Tür“

Wie jedes Jahr veranstaltet der SOS Hof in Bockum, den „Tag der offenen Tür“

Selbstverständlich habe ich mich bereiterklärt, daran mit der Jugendfeuerwehr teilzunehmen und auch einige andere Jugendfeuerwehren, der Samtgemeinde waren sofort begeistert und auch wieder dabei.



Wir erlebten einen sehr schönen Tag auf dem SOS-Hof und konnten viele neugierige Kinder und auch Eltern zu uns locken. Unsere kleinen Gäste durften Fahrzeuge und Geräte der Feuerwehr bestaunen und anhand einer Kübelspritze ein simuliertes Feuer am „Brandhaus“ löschen. Zum Ende gab es kleine Geschenke von der Jugendfeuerwehr.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal für die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten bedanken und freue mich auf 2019 in Bockum.

Bericht : Dennis Knoblich, Jugendfeuerwehrwart FF Rehlingen Fotos: Dennis Knoblich,
Jugendfeuerwehrwart FF Rehlingen

Mit freundlichen grüßen aus Amelinghausen

Tobias Engelmann

Jugendfeuerwehren zelten: Stadtzeltlager in Schwartow und Landeszeltlager in Wolfshagen

Am Freitagabend eröffnete Stadtjugendfeuerwehrwartin Susanne Kluge das 27. Zeltlager der Stadtjugendfeuerwehr Bleckede.

Über 35 Teilnehmer hatten ihre Zelte beim Naturbad ich Schwartow bei Boizenburg aufgeschlagen.

Der Aufbau der Zelte erfolgte bereits am Freitagnachmittag, somit konnte gleich nach der Eröffnung und einer stärkenden Mahlzeit der Nachtmarsch beginnen. Die Feuerwehr aus Gothmann unterstütze beim Nachtmarsch und am späten Abend waren alle Gruppen wieder im Zeltlager.

Nachtmarsch bei SchwartowLagerspiele beim Stadtjugendfeuerwehrzeltlager

Samstagvormittag standen die ersten Wettbewerbe auf dem Programm. Nach einem kurzweiligen Zeltlager bei bestem Wetter konnte Stadtjugendfeuerwehrwartin Susanne Kluge die Siegerehrung vornehmen:

Lagersieger wurde die Gruppe aus Garlstorf vor Wendewisch und Radegast.

Siegerehrung durch Susanne KlugeJugendfeuerwehr Bleckede im Landeszeltlager

Seit Samstag ist die Jugendfeuerwehr Bleckede mit 14 Teilnehmern im Landeszeltlager der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr in Wolfshagen im Harz. Hier erwartet die Gruppe bis Samstag ein umfassendes Programm mit knapp 2400 weiteren Teilnehmern aus 160 Jugendfeuerwehren aus Niedersachsen.

Kinderfeuerwehr Gemeinde Barum beim Kreiszeltlager der Kinderfeuerwehren in Adendorf

Vom 08. bis 10. Juni 2018 war es endlich wieder soweit, das alljährliche Kreiszeltlager der Kinderfeuerwehren aus dem Landkreis Lüneburg fand statt. Diesmal ging es nach Adendorf/Erbstorf. Bei bestem Wetter reisten wir am Freitag mit 23 Kindern und 6 Betreuern an und bezogen unsere Zelte.

Nach der offiziellen Lagereröffnung konnten wir uns zunächst beim gemeinsamen Abendessen stärken und dann ging es auch schon mit dem Nachtmarsch los. Bei einer Strecke von ca. 4 km durften meine 4 Gruppen ihr Können bei verschiedenen Stationsspielen unter Beweis stellen, u. a. beim  „Memory“, „Eierlaufen“, „Sandsäckchen werfen“ und „Bobbycar fahren“.

Am nächsten Tag standen die Lagerspiele auf dem Programm, wofür jede Kinderfeuerwehr jeweils ein Spiel ausgearbeitet hatte. Bedingt durch die hohen Temperaturen mussten diese jedoch für den Nachmittag unterbrochen werden, da die Anstrengungen bei dieser Hitze für alle Beteiligten zu hoch gewesen wäre. Dafür sorgten die aktiven Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Adendorf für eine Abkühlung; mit zwei großen Feuerwehrautos und Wasserwerfern wurden die Kids und Betreuer mit dem kühlen Nass beregnet. Nach dieser Erfrischung konnten die Lagerspiele am frühen Abend fortgesetzt werden.

Bei der Kinderdisco am Abend zappelten die Kinder zu Helene Fischer und Co. ordentlich ab, bis sie dann schließlich zur Nachtruhe völlig geschafft in ihre Schlafsäcke fielen.

Am Sonntagvormittag absolvierten 6 meiner mitgereisten Kinder die Aufgaben für den Erwerb des „Brandflohs“, die einzige Auszeichnung bei den Kinderfeuerwehren. U.a. mussten sie bei verschiedenen Aufgaben ihr Wissen zum Thema Brandschutzerziehung und Erste Hilfe vorweisen.

Weiterlesen: Kinderfeuerwehr Gemeinde Barum beim Kreiszeltlager der Kinderfeuerwehren in Adendorf

Zu Besuch bei Schlingmann Feuerwehrfahrzeuge

JF Brietlingen fuhr gemeinsam mit der JF Fintel in das  Schlingmann – Feuerwehrfahrzeuge Werk nach Dissen

Trotz des freien Brückentages am 11.Mai, trafen sich 12 Jugendliche und 3 Betreuer bereits um 6.30Uhr am Feuerwehrhaus, um nach Dissen in den Teutoburger Wald zu fahren. An der A1 Raststätte Grundbergsee trafen wir uns mit der Jugendfeuerwehr aus Fintel um gemeinsam weiter zu fahren.

Um kurz vor 10.00Uhr kamen wir am Werk an, wo wir bereits erwartet wurden. Die Führung begann im Konferenzraum mit einer kleinen PowerPoint  Präsentation über die Entstehung und Entwicklung von Schlingmann Feuerwehrfahrzeuge. Anschließend ging es in die Auslieferungshalle, wo die fertigen Feuerwehrfahrzeuge an den Kunden übergeben werden. In den Hallen an der Dieckmannstraße findet die Fahrzeug „Hochzeit“ statt und die Geräteräume werden fertig gestellt und bestückt. In den Hallen Am Wischkampf werden die Aufbauten geschweißt und lackiert. Die Wassertanks werden eingeklebt und die Pumpen zusammen gebaut. Die Führung war so aufgebaut, dass wir vom fertig bestückten Fahrzeug bis zum ersten Schritt des Bauens geführt wurden. Beeindruckend war vorallem, dass wir haut nah sehen konnten, wie ein Fahrzeug entsteht Stück für Stück und wie viele Fahrzeuge gleichzeitig im Bau sind. Auch die unterschiedlichen Fahrzeugtypen waren Sehenswert. Am Ende der Führung wurde uns allen Bewusst ,wie viel Arbeit in ein Fahrzeug steckt und auch welche Kosten dahinter stecken.

Nach der 2 Stündigen Führung machten wir uns wieder auf dem Heimweg. Zum Abschluss des Tages gingen wir noch ein Eis essen und ließen den Tag damit ausklingen.

 

Termine

Keine Termine